Montag, 1. August 2016

Rezension zu Das Blubbern von Glück von Barry Jonsberg



Klappentext:
Hier kommt Candice Phee! 12 Jahre alt, wunderbar ehrlich und ein bisschen ... anders. Und auch wenn viele sie nicht auf Anhieb verstehen – Candice hat ein riesiges Herz. Sie ist entschlossen, die Welt glücklich zu machen. Nur leider ist das gar nicht so einfach ...
Denn wohin Candice auch sieht – an jeder Ecke lauert das Unglück. In ihrer Familie, die früher vor Glück geblubbert hat, spinnt sich neuerdings jeder in seinem eigenen Leid ein. Ihr superkluger Freund Douglas Benson versucht seit Langem vergeblich, in eine andere Dimension zu reisen. Und ihr Haustier, Erdferkel Fisch, hat womöglich eine ernsthafte Identitätskrise. Candice macht sich ans Wunderwerk, um jedem Einzelnen von ihnen zu helfen. Und wie sie das schafft und zum Schluss wirklich jeder um sie herum ein dickes Stück glücklicher ist, das ist das Allerwunderbarste an ihrer Geschichte. [cbt Verlag]



Inhalt:

Candice ist anders als andre Kinder in ihrem Alter. Sie ist schlau, hat ein Wörterbuch als Bettlektüre, ihr Haustier heißt Erdferkel-Fisch und ihr bester Freund ist Douglas Benson aus einer anderen Dimension und ihren Reichen Onkel Brian. Und da ist noch ihre Brieffeundin Denille - die ihr jedoch noch auf keinen ihrer Briefe geantwortet hat. 
Doch was sich Candice am meisten wünscht, ist eine funktionierende, glückliche Familie und auch, dass ihre Freunde (inkl. Erdferkelfisch) glücklich sind !

Seit dem Tod ihrer kleinen Schwester sind zwar alle bemüht den Schein einer heilen Familie zu wahren - doch eigentlich sieht alles ganz anders aus. Ihre Eltern reden kaum miteinander, ihre Mutter schläft die meiste Zeit und mit ihrem Reichen Onkel Brian wollen sie nichts mehr zu tun haben. 


Und Candice versucht mit allen Mitteln, wieder alle Glücklich zu sehen, und wieder eine Familie zu sein - eine richtige ! 



Meinung: 

Ich habe wahnsinnig viele Positive Rückmeldungen zu diesem Buch gelesen, und musste es natürlich auch lesen. 

Anfangs war ich echt enttäuscht, weil mir Candice einfach mega klugscheißerisch vorkam. Doch je weiter man in der Geschichte weiter gekommen ist, umso mehr hab ich dieses verrückte, eigenartige Mädchen ins Herz geschlossen. 


Es ist einfach eine wahnsinnig tolle, liebevolle Geschichte & absolut nicht nur für Kinder & Jugendliche geeignet. Ich finde, es zeigt einem, wie wichtig es ist, als Familie zusammen zu halten, erst Recht nach solchen Schicksalsschlägen wie hier. 


Es ist ein tolles Buch zum schmunzeln, lachen und "glücklich dahin blubbern".