Sonntag, 5. Oktober 2014

Rezension: Versprich mir einen Kuss




Anna Fricke 
- Versprich mir einen Kuss 




Kurzinfo: 
Zwei Menschen, verbunden durch eine grausame Fügung. Julias Glück zerbricht, als sie ihren Mann verliert. Ihr Leben scheint sinnlos geworden zu sein, bis sie auf Stephan trifft. Eine heilende Verbindung entsteht, doch dann schlägt das Schicksal erneut zu. Julias Entscheidung, ihrem Mann zu folgen, kann und will Stephan nicht akzeptieren. In einer Zeit voller Schmerz, Angst und Trauer beginnt eine zarte Liebe zu erblühen. Werden die Gefühle stark genug sein, der verzweifelten Julia neue Hoffnung zu schenken? [Amazon.de]




Inhalt: 
Julia verliert ihren Mann Tobias bei einem schweren Autounfall. Ein harter Schicksalsschlag für die 25 Jährige, der sie schwer mitnimmt. Sie entschließt sich dazu, Stephan - ihren ehemaligen Gitarrenlehrer - zu besuchen, in den sie schon damals verliebt war, als Tobias noch am Leben war und der 10 Jahre älter ist als Julia.
 Stephan hat einen ähnlichen Schicksalsschlag erlebt. Denn beim selben Unfall hat er seine Frau und seinen Sohn verloren. So haben beide jemanden gefunden, mit dem sie endlich wirklich über das ganze sprechen können, jemanden, dem es gleich ergangen ist. 

Doch kurz darauf der nächste harte Schlag für Julia, sie hat einen großen Tumor, inoperabel. Doch die Ärzte wollen eine neue Methode an Julia testen, um ihr leben zu retten. Doch will Julia überhaupt gerettet werden ?
Sie vertraut sich Stephan an, und dieser wird ein sehr enger vertrauter und Freund, der Julia jeden Tag im Kampf ums überleben zur Seite steht. 



Meinung: 
die Liebe Anne hat mich gefragt, ob ihr Buch - Versprich mit einen Kuss - lesen möchte & dieses Angebot habe ich sehr gerne angenommen. Nach kurzen technischen Schwierigkeiten habe ich es geschafft das Ebook auf Rosemary (so heißt mein Kindle jetzt !) zu laden und konnte es gar nicht erwarten, damit zu beginnen. 

Ich war von Anfang an fasziniert aber auch schockiert von der Geschichte. 
Alleine die Vorstellung, den Ehemann bei einem Unfall zu verlieren, ist der absolute Horror für mich. Mein Mann hatte vor kurzem auch einen Unfall, bei dem GOTT SEI DANK nur ein Sachschaden entstanden ist und er mit einem großen Schock davon gekommen ist. 
Es ist eine grausame Vorstellung und ich hatte Julia schon da in mein Herz geschlossen. Ich wollte sie in den Arm nehmen, für sie da sein. 

Und dann noch der nächste Schlag .. ein riesiger Tumor, der sich nicht entfernen lässt da er schon gestreut hat. Und dennoch die Hoffnung, es gibt eine Möglichkeit Julia zu retten.
Der Weg wird schwer und schmerzhaft sein. Doch sie könnte wohlmöglich Leben. ÜBERleben !! 

Und Stephan, er ist einfach der Traum. Er kümmert sich um Julia, fühlt sich für sie verantwortlich, sitzt jeden Tag an ihrem Krankenbett und hilft ihr, wieder Hoffnung zu schöpfen, den Kampf nicht auf zu geben. Ich bekomme schon wieder eine Gänsehaut, wenn ich an diese berührende Geschichte zurück denke. 

Julia führt auch ein Online - Tagebuch, indem sie ihre Krankengeschichte Dokumentiert. Sie schreibt dort auch eine Wunschliste auf, was sie noch alles erleben möchte, bevor sie stirbt. Denn die neue Methode kann sie durchaus das leben kosten. Stephan ist ein toller Mann, der diese Liste findet & ihr soviele Wünsche wie möglich erfüllt. 

Ein wundervolles Buch, das mich sehr berührt und mitgerissen hat.
Es hat mich die ein oder andere Träne gekostet, aber ich konnte mich auch riesig freuen. 
Es ist wirklich klasse und ich kann es nur weiter empfehlen.

DANKE Anne, dass du mir dieses Lese vergnügen bereitet hast ! :) 



  • Autor: Anne FrickeSeiten (Print Ausgabe):  274 Seiten
  • Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform 
  • ISBN-10: 1500199540
  • ISBN-13: 978-1500199548