Samstag, 16. August 2014

Rezension: Bookless 1



Marah Woolf 
- Wörter durchfluten die Zeit 





Klappentext: Für Lucy besaßen Bücher eine eigene Persönlichkeit. Mal waren sie liebenswürdig und friedlich, mal störrisch und eitel. Einem Buch musste man auf behutsame Weise begegnen, damit es seine Geheimnisse preisgab. Nur dann ließ es den Leser in seine Welt." Rätselhafte Dinge ereignen sich in den unterirdischen Gewölben der Londoner Nationalbibliothek: Lucy entdeckt leere Bücher, deren Schrift verschwunden ist und deren Einbände zu Staub zerfallen. Viel schwerer wiegt jedoch, dass die Menschen diese Geschichten vergessen haben. Niemand erinnert sich mehr an sie – außer Lucy. Als die Bücher sie um Hilfe bitten und das Mal an ihrem Handgelenk ein seltsames Eigenleben entwickelt, steht Lucys Welt endgültig Kopf. Und dann schleicht sich Nathan in ihr Herz, und sie hofft, dass er sie mit dieser Aufgabe nicht allein lässt … [Amazon.de]



Meine Meinung:

Ich habe ja schon sehr viele Rezensionen über die Bookless - Trilogie gelesen und auch das Cover fand ich schon immer sehr ansprechend und da ich ja einen neuen Kindle gekauft habe, brauchte ich noch etwas um diesen zu füttern & habe mich für den ersten Band der Bookles Reihe entschieden .. auch wenn es im Herzen weh tut dass ein so wunderschönes Buch nicht in meinem Regal steht .. *seufz* 

Es ist der grandiose Auftakt einer wirklich wirklich tollen Trilogie. 
Schon durch den Prolog wurde ich total in den Bann gezogen und konnte meinen Kindle gar nicht mehr aus der Hand legen. 

Die Geschichte handelt von Lucy Guardian, aufgewachsen in einem Waisenhaus, und schon immer zu Büchern hingezogen arbeitet sie in der Londoner Bibliothek im Archiv.
Sie ist begeistert und fasziniert von den Wertvollen Schätzen, die sich hier verbergen.
Doch Lucy fängt an Stimmen zu hören. Die Stimmen der Bücher, die Lucy um Hilfe bitten. 

Denn nach und nach verschwinden die Texte aus den Büchern, sodass nur noch Leere Seiten übrig bleiben und auch die Menschen vergessen diese Bücher, es ist, als ob es sie niemals gegeben hätte .. 

Und dann sie lernt auch noch Nathann kennen, der ihre Leidenschaft für Bücher zu teilen scheint. 

Lucy vertraut sich ihm an, und hofft, dass er ihr helfen wird, die Bücher zu retten ... 

Marah Woolf's Schreibstil ist Locker Flockig und man rast nur so durch das Buch hindurch.
Ich habe es kaum geschafft meinen Kindle wegzulegen, denn es war von Anfang bis zum Ende einfach nur Spannend, Interessant und man will immer wissen was nun passiert, welche Informationen wieder ans Tageslicht kommen usw. Man erfährt im Laufe der Handlung immer mehr über Lucy's Herkunft, ihre Familiengeschichte und ihre (Auf)Gabe. Und auch über Nathans Familiengeschichte wird einiges aufgedeckt ... denn er und Lucy sind gar nicht so verschieden. 
Auch Lucy's Freunde lernt man kennen, die mir von Anfang an total Sympathisch waren, einfach eine tolle Clique !! 

Ganz besonders toll finde ich auch die ganzen Buch-Zitate die am Anfang jedes Kapitels stehen ! 
Und mit dem Kindle ist es ja besonders einfach, sich diese zu Merken bzw. zu markieren ;) 


Und ja, es gibt am Ende des Buches einen Mega Cliffhanger .. und man MUSS bzw. man WILL den zweiten Teil am besten SOFORT im Anschluss lesen .. was ich auch getan habe :) 

Fazit:
Ein wundervolles Buch für Fantasy Fans ! 






Autor: Marah Woolf
Verlag: Silberlicht (Eigenverlag)Seiten: 312