Sonntag, 4. Mai 2014

Rezension: Dreams N' Whispers



Dreams N' Whsipers
- Kiersten White





[Loewe Verlag]
Verlag: Loewe
ISBN-10: 3785572395

ISBN-13: 978-3785572399
Seiten: 383

Klappentext:
Sportstunden, Zickenkrieg auf der Mädchentoilette und ein eigener Spind! Evie ist glücklich, endlich das Leben eines gewöhnlichen Teenagers zu führen. Doch Normalsein kann auf die Dauer auch ziemlich … langweilig sein. Als die Internationale Behörde zur Kontrolle Paranormaler Evies Hilfe braucht, zögert sie nicht lange – und schon überschlagen sich die Ereignisse: Ihr Exfreund Reth konfrontiert sie mit niederschmetternden Enthüllungen über ihre Vergangenheit und im Feenreich bahnt sich ein Kampf an, bei dem es um niemand anders geht als – Evie selbst.
[Quelle: Amazon.de]




Inhalt:
Evie hat nun das, wovon sie schon immer geträumt hat - ein normales Leben.
Doch das ist viel langweiliger, als vermutet. Und auch ihre Beziehung mit Lend gestaltet sich schwierig, denn der ist nur am Wochenende zuhause von der Uni & die gemeinsame Zeit deshalb knapp und die Woche dafür umso länger. Kein Wunder also dass Evie tatsächlich darüber nachdenkt wieder für die IBKP zu Arbeiten, als Raquel sie darum bittet.
Lend ist natürlich alles andere als begeistert von dieser Idee, doch was er nicht weiß ... So dauert es auch nicht lange bis Evie von einen Schlammassel in den nächsten gerät und sich immer mehr Geheimnisse & Lügen ansammeln ... 


Meinung:
Die Geschichte wird aus Evies Sicht erzählt und man hat wirklich Spaß beim lesen. Es ist, als würde eine gute Freundin von ihrem leben erzählen mit jeder Menge Gefühlen, Gedanken & cooler Sprüche wie sie nur von unsrer Evie kommen können. Sie erzählt u.a. davon wie es ist einen Vampir zum Mitbewohner zu haben, auf die langweilige Highshool zu gehen die so ganz & gar nicht wie bei ihrer lieblingsserie "Easton Heighs" aussieht und wie sie die Tage zählt bis ihr Lend wieder nach Hause kommt, denn dieser ist unter der Woche auf der Uni um Biologie zu studieren.

Ein neuer Charakter namens Jack kommt auch zum Vorschein der noch viel Spaß und Spannung verbricht, denn er kann durch die Feenpfade reisen ohne selbst eine Fee zu sein und ist deshalb enorm wichtig für die IBKP und für Evie, die ja auf Feen nicht gerade gut zu sprechen ist. Doch der quirlige Quälgeist hat mit seiner eigenen Vergangenheit zu Kämpfen und verfolgt seine eigenen Ziele, die er mithilfe von Evie erreichen will.  

Raquel - Evies "Ziehmutter" - hat sie auch wieder zur IBKP gebracht, zwar nach Evies regeln, aber dennoch Gefährlich. Lend und Lends Vater dürfen davon nichts erfahren, was für Evie immer schwieriger wird und sie verrent sich immer mehr in ein Netz aus Lügen & Geheimnissen.


Mir hat das Lesen wahnsinnig Spaß gemacht und Spannung, Gefühl & coole Sprüche kamen nicht zu kurz.  Auch das Cover konnte mich wieder zu 100% überzeugen, denn es ist verpiept PINK !