Donnerstag, 1. März 2012

Rezension: Kuss der Unsterblichkeit - Alice Moon (Blood Romance 1)


Alice Moon - Kuss der Unsterblichkeit [Blood Romance 1]






Titel: Kuss der Unsterblichkeit
Autor: Alice Moon
Verlag: Loewe

Seiten: 288ISBN: 978-3785573204














Klappentext:
Würdest du dich einer Liebe öffnen, die dich für immer glücklich macht oder aber für alle Ewigkeit verflucht? Die dein Herz wieder schlagen lässt oder dir das Letzte nimmt, was von deiner Menschlichkeit noch übrig ist? Würdest du ein solches Risiko eingehen?
Denn eins ist gewiss: Diese Liebe ist deine einzige Chance, doch nichts liegt näher beisammen als Liebe und ewige Verdammnis. Gibst du ihr nach, kannst du alles gewinnen – oder alles verlieren. 


Inhalt:
Sarah und ihre Mutter ziehen in ein kleines Städtchen namens Rapids, weit weg von ihrer alten Heimat Chicago, um die Vergangenheit hinter sich zu lassen. Zuerst verstarb Sarah's Vater, während sie mit einem Jungen zusammen war, dann wurden auch noch ein Junge und ein Mädchen aufs Grausamste ermordet, und das in der Nachbarschaft. 


Sarah geht in Rapids auf die Schule und freundet sich mit der eher ruhigen May an. May erzählt nicht viel von ihrer Vergangenheit und auch Sarah spricht nicht darüber. 
Am ersten Tag im neuen Schuljahr werden - wie jedes Jahr - die neuen Schüler vorgestellt, und da sieht Sarah ihn zum ersten mal - Dustin. Es ist sofort um sie geschehen, und auch Dustin fühlt sich von Sarah wahnsinnig angezogen, doch da ahnt noch niemand, welches Geheimnis Dustin mit sich herumträgt.
Niemand, außer May, die Dustin von früher kennt, und ihn abgrundtief hasst. 
Doch Sarah ist das egal, sie versucht alles um Dustin kennen zu lernen, ihn "näher" zu kommen, auch wenn May alles versucht um sie davon abzuhalten. Auch Dustin versucht mit aller Macht, Sarah von sich fernzuhalten, doch auch ohne viel Erfolg. 


Um es doch noch irgendwie zu schaffen Sarah "abzuschrecken", beginnt Dustin eine Beziehung mit Anna, die auch schon von Anfang an in Dustin verliebt war. Doch als diese plötzlich Tot im Wald gefunden wird und May Dustin beschuldigt, verschwindet dieser spurlos, nachdem er Sarah sein Geheimnis anvertraut und ihr etwas näher gekommen ist ... und auch Sarah, die noch niemanden ihr Geheimnis, ihre Vergangenheit anvertrauen konnte, fühlte sich bei Dustin so wohl, dass sie ihm alles erzählt hat, was ihr seit Monaten am herzen gelegen hat.


Meinung:
Ich fand den ersten Band der Blood Romance Reihe wirklich sehr gelungen.
Anfangs hatte ich zwar kleine Schwierigkeiten bei dem ständigen Perspektiven wechsel mitzukommen, aber dann ging es ganz gut und das Buch war in einem Zug durchgelesen. 
Leider ist das Ende etwas doof, denn man MUSS einfach wissen wie es weiter geht, und so muss man sich fast den zweiten Band auch besorgen, damit man erfährt, wie Sarah's und Dustin's Geschichte weitergeht. 


Ich fand das Buch sehr toll und auch Spannend und werde sicherlich weiterlesen, um zu erfahren wie es weiter geht in dieser Romanze :)



* * * * 
(vier von fünf)






Danke an den LOEWE Verlag für dieses Rezensionsexemplar! :)