Samstag, 1. Oktober 2011

Rezension: Abgründe - Arnaldur Indridason

Zuerst möchte ich ein großes DANKE an Blogg dein Buch & dem LÜBBE Verlag aussprechen, die mir dieses Buch zur Verfügung gestellt haben. Es war das erste mal, dass ich bei "Blogg dein Buch" mitgemacht habe, und hier ist das Ergebnis :)


Arnaldur Indridason ~ Abgründe



Klappentext:
Island 2005 - die wirtschaft boomt in nie gekanntem Ausmaß. Ehrgeizige junge Unternehmer machen durch clevere Finanzgeschäfte weltweit von sich reden. Ganz Island bewundert seine "Expansionswikinger". In dieser Zeit des unbegrenzten Wachstums stürzt ein Banker von einer Steilklippe in den Tod. Ein unfall? Kurz darauf wird eine junge Frau von einem Schuldeneintreiber zu Tode geprügelt. Beide Ereignisse scheinen zunächst nichts miteinander zu tun zu haben. Nur eines ist sicher, Geld spielt in beiden fällen die entscheidende Rolle...
Inhalt:
Die Hauptfigur in diesem "Island - Krimi" ist Sigurour Óli, ein Kommissar der mit teilweise unkonventionellen Mitteln arbeitet, um an sein Ziel zu kommen.
Man erfährt viel über ihn & sein Privatleben und manchmal wechselt die Handlung zu André, einem Alkoholiker, dessen Lebensgeschichte erzählt wird.


Sigurour Óli ist ein Einzelgänger, der noch immer an der Trennung von seiner Frau zu knabbern hat, und teilweise etwas eingebildet rüberkommt und auch was seine Arbeit als Ermittler betrifft, neigt er dazu, sich alleine um etwas zu kümmern, als im Team zu arbeiten ...

Sigurour Óli arbeitet an einem Fall, um den ihn ein Bekannter gebeten hat, dessen Freunde von einem Ehepaar erpesst wird und ist promt mitten ins Geschehen eines weiteren Verbrechens geraten, hinter dem sich mehr verbirgt, als am Anfang angenommen wurde. Denn Lina, die zusammen mit ihrem Mann durch Erpressung ihre Finanzen aufbessern will, wird überfallen, kurz bevor Sigurour Óli ihr einen Besuch abstatten möchte, und stirbt wenige Tage darauf ... und so vereinen sich am Ende die Geschichte von Sigurour Óli und André ...

Meine Meinung:
Ich bin eigentlich nicht so der Fan von Krimis, aber man kann ja seine Meinung ändern. Ich habe mich jedoch mit diesem Buch wirklich schwer getan, alleine schon wegen der komischen Namen der Protagonisten, wo ich jedesmal wieder mehrere variationen versucht habe, wie man diesen Namen wohl richtig ausspricht :p
Ansonsten lies sich das Buch gut und flüssig lesen, könnte zwar etwas mehr Spannung vertragen, aber gut :)


Ich würde dem Buch 3,5 von 5  Sternen geben!


Verlag: Bastei Lübbe Verlag
432 Seiten
ISBN: 978-3785724194

HIER könnt ihr das Buch kaufen!